DOCUMENTA KASSEL 16/06-23/09 2007

S-Guide - Audioführungen zum Herunterladen



Foto: Frank Schinski
Die künstlerische Leitung der documenta 12 entschied, zum ersten Mal in der Geschichte dieser Großausstellung Audioguides anzubieten und konzipierte dafür vier verschiedene Führungen:
Neben einer umfassenden Führung von Roger M. Buergel in sechs Sprachen gab es Features zu den drei Leitfragen der documenta 12 in deutscher und englischer Sprache.  Während der Ausstellung waren Audioguides mit den Führungen auf dem Ausstellungsgelände ausleihbar. Die  MP3-Dateien, die auch zum download zur Verfügung standen, befinden sich nun im documenta Archiv.

Themenführungen:

Ist die Moderne unsere Antike?
Wo stehen wir heute in Bezug auf die Moderne und den Modernismus? Dieser Frage geht die Führung anhand von ausgewählten Werken nach, die zum größten Teil im Aue-Pavillon zu sehen sind. Die lokalen Perspektiven der beteiligten Künstler und ihre Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen modernistischen Strömungen werden so zueinander in Bezug gesetzt, dass sich neue Blickwinkel und Diskussionsansätze auftun.
____

Was ist das bloße Leben?
Neben einer Einführung in die Bedeutungsvielfalt und Geschichte des Begriffes vom „bloßen Leben“ geht die Führung auch auf die Geschichte der Stadt Kassel ein, welche im Zweiten Weltkrieg großflächig zerstört wurde. Bei den besprochenen Werken soll bewusst an die Verbindungen zum eigenen Leben des Betrachters/der Betrachterin angeknüpft werden.
____

The Ballad of Kastriot Rexhepi
____

Was tun?
Die letzte, der Bildung gewidmete Leitfrage der documenta 12 ist gleichzeitig auch die offenste, denn sie handelt davon, was in der Vergangenheit geschah, wo wir in der Gegenwart stehen und was zukünftig passieren soll. Der Herausforderung, Antworten auf diese Fragen zu finden, stellen sich die Werke, die in der Führung besprochen werden, auf unterschiedlichste Weise. Zusammen mit den Wahrnehmungen und Ideen der Besucher ergibt sich ein Ausblick darauf, worin (ästhetische) Bildung bestehen könnte.  


Führung von Roger M. Buergel
Mit der für ihn charakteristischen inspirierenden und bedächtigen Art gibt der künstlerische Leiter Roger M. Buergel in dieser Führung Einblicke in „seine documenta“. Wie aber die drei Leitfragen der documenta auch nur als ein möglicher Einstieg in ein komplexes Gefüge von Zusammenhängen und Anknüpfungspunkten zu sehen sind, wird auch hier keine definitive Lesart vorgegeben.

Foto: Frank Schinski